Mobil sein – 

auf allen Wegen

Wir wollen eine dringend notwendige, benutzerfreundliche, barrierefreie und ökologische Verkehrswende auf allen Wegen. Der Fokus auf den Individualverkehr muss ein Ende haben. Dies geht jedoch erst nachdem Alternativangebote etabliert und bezahlbar gemacht wurden. Hier ist es wichtig innovative Wege zu gehen und auch nicht vor großen Infrastrukturprojekten zurückzuschrecken. 

Daher wollen wir: 

  • mehr ÖPNV, gut und günstig
  • den SPD-S-Bahn-Plans für den Rhein-Erft-Kreis endlich vollständig umsetzen
  • die neue Verbindung Aachen-Jülich-Elsdorf-Bedburg-Düsseldorf realisieren
  • die Stadtbahnlinien schnell und konsequent verlängern
  • den Takt im Busnetz auch für Randlagen verdichten, mit umweltfreundlich betriebenen Bussen (Wasserstoff, Elektro, Biogas)
  • ein günstiges, einfaches Ticketsystem für den gesamten ÖPNV („365 €“-Ticket) einführen
  • einen kostenlosen ÖPNV für Kinder und Jugendliche etablieren
  • Haltestellen, Bahnhöfe, und Fahrzeuge barrierefrei ausbauen
  • gut ausgebaute, pendlertaugliche Radwege im ganzen Kreis und Radschnellwege nach Köln bauen
  • sichere, verkehrsgünstige und bezahlbare Fahrradparkplätze errichten 
  • Ausreichend Elektroladesäulen im ganzen Kreis schaffen 
  • Mehr Ladestationen für E-Bikes und E-Bike-Verleihstationen 
  • regionalen Lieferverkehr auf Elektro umstellen und zusammenfassen 
  • Durchgangsverkehr aus den Orten hinausleiten 
  • Straßen, Wege und Brücken rechtzeitig in Stand halten 
  • dafür sorgen, dass digitale Verkehrssteuerung sinnvoll genutzt wird 
  • eine perfekte Vernetzung zum Umstieg auf die Schiene mit ausreichenden P&R Angeboten ausbauen 
  • in den Randlagen und dünn besiedelten Lagen vorrangig On-Demand-Angebote einsetzen 
  • LKW-Durchgangsverkehr gezielt aus den Ortsteilen heraushalten
  • mehr Park & Ride-Parkplätze schaffen